Musikk schafft Freiräume

 

 

21.06.2015

15.00 – Rummelsburger Bucht, Ostkreuz, Kynaststr. 17

21.00 – Nachttanzdemo, Ostkreuz vor dem About Blank

MSF

 

Die Fête de la Musikk bietet einen Raum wo musikalische Autonomie gelebt werden darf. Was wir dürfen und was wir können sind zwei verschiedene Sachen, dennoch wollen wir zusammen mit MbF diese Tage nutzen um Lautstark zu demonstrieren was wir auf’m Herzen haben. Mit nem Lächeln auf der Fresse und ner Träne im Auge, sehen wir was dieses repressive System mit uns anstellt. Wir erkennen aber auch welche Macht in uns steckt, wenn wir die Grenzen überwinden die uns voneinander trennen. Wir wissen dass Musik fähig ist diese Grenzen zu zerstören. Die Liebe zur Musik bringt Menschen zusammen, die sonst in ihrem Alltag isoliert bleiben. Vor den Bassboxxen sind wir alle gleich, wir sind frei uns auszutoben, zu tanzen wie es uns gefällt weil wir geschwisterlich MITeinander Tanzen statt den ständigen konkurenzwahn zu reproduzieren. Bässe bringen Grenzen zum beben und mit etwas Mut und einem Schubs ist der Rest getan.
Wir als Terrarista Tribe ( https://www.facebook.com/terraristatekktribe ) haben dank einer kleinen Protestreihe um den Görlitzer Park erfahren dürfen wie aus Repression Solidarität wuchs und dass Rassismus mit freude und spaß bekämpft werden kann wenn wir uns offene Ohren und Verständnis schenken.
Die Tekk back da Park Proteste waren erst der Auftakkt von dem was uns erwartet, wenn wir zusammenhalten, uns nicht Spalten lassen und miteinander tanzen, träumen und kämpfen.
Repressive Strukturen mögen versuchen uns zu verbieten, uns zu spalten und unser Gehorsam zu erzwingen, doch wir werden uns nicht beugen und schon gar nicht verbieten lassen. In Berlin tobt seit dem Mauerfall  ein Kampf um Freiräume. Es wurden im laufe der Jahre Freiräume geschaffen und wieder geräumt oder komerzialisiert. Uns feht es an Räume wo Kunst und Kulturschaffene sich organisieren und frei entfalten können. Das wollen wir nicht hinnehmen!

Wir sind alle herzlich eingeladen diesen Tag (diese Nacht) zu nutzen um unserer Phantasie, unserem Unmut und unserer Tanzwut freien lauf zu lassen.

Achtet auf weitere Ankündigungen, bringt euch ein seit laut, kreativ und entschlossen!
Bass bis die Grenzen beben! – We Are One!

mbf new xtra grafix lines houses banner 2015

–>                      http://musikbrauchtfreiraeume.blogsport.de/

We are Sound Activists, Artists and political Activists
from the Subculture and alternative Scene of Berlin.

We do what we do because we feel the need to do
it. Profit is not our motivation.
You will not find us in big clubs and posh galleries.

We are against!!
All mainstream, commercialize, consuming shit of any kind of expression in art, music and lifestyle!!

We are against!!
The gentrification process which tries to expulse us from our city, to eliminate us, steal our „Souls“, put it in golden frames and sell it in Galleries.

Our aim is!!
To create a platform for all of us, where we come together to exchange ideas, skills, interact and find ways to resist and defend our alternative way of life.
For that we go at the 21 of June in the street because its our playground of communication to demonstrate and make some noise.

Reclaim the street!
Reclaim the city!
for free Spaces – for free People – Free the Music

–>_____ BIG-THX 2 MBF _____ WeAreOne.

2 Gedanken zu „Musikk schafft Freiräume“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.